Samstag, 18. Oktober 2014

Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 im Oktober

Heute bin ich trotz Sonntag relativ früh aufgestanden. Das lag nicht nur an dem dauerqualmenden Nachbarn, dessen stinkender Zigarettenrauch die Luft in meinem Schlafzimmer verpestet hat. Es lag auch daran, dass ich eine Verabredung zum Frühstück hatte.

 Hier wollte ich mich mit meinen alten Schäfchen treffen, die nach dem Outsourcing der Abteilung in alle Winde verstreut wurden. Wir haben ausgemacht, alle zwei Monate am zweiten Sonntag im Monat zusammen zu kommen. Bisher klappt das prima :-)

Ich war etwas zu früh da. Das Warten war aber nicht schlimm, es gab Schönes zu sehen :-)

Die Runde war wieder sehr nett und wir erfuhren, dass eines der Schäfchen morgen in der begehrtesten Firma des Landkreises anfangen wird. Wir freuten uns sehr mit ihm!






Nach dem Frühschoppen machte ich einen ausgedehnten Spaziergang. Als ich durch den Wald ging, machte ich Bekanntschaft mit Brennnesseln. Das hat ganz schön gezwirbelt :-)

 Ist der Herbst nicht schön? Hier in Bayern haben wir ja einen wunderbaren golden Oktober und ich freue mich über die herrlichen Farben und den besonderen Duft, der in der Luft liegt.

Über die freue ich mich auch! Meine neueste Errungenschaft. Irgendwie ist alles, was ich derzeit kaufe türkis....


Den Nachmittag verbrachte ich strickend auf der Terrasse, wo ich entdeckte, dass Minischnecken sich das Windspiel zum ausruhen ausgesucht haben. Sieht hübsch aus, oder?


Ich stricke, während ich mir von David Nathan vorlesen lasse, übrigens einmal wieder einen Adventskalender aus lauter kleinen Mützchen. Neun sind schon fertig :-)