Donnerstag, 31. Januar 2013

31.01.

Wenn man hört, wie da drau0en der Sturmwind weht, wie alles klappert und wackelt, kann man kaum glauben, dass es heute Mittag noch so aussah:


Mittwoch, 30. Januar 2013

30.01.

Heute auf dem Firmengelände: Unser fleißigster "Mitarbeiter" hat wieder zugeschlagen. Die ganze große Wiese sieht so aus =o)

Ein wirklich emsiges Tierchen!

Ein Blick in die Ferne zeigte dies:


Montag, 28. Januar 2013

27.01.

Nachdem die für mich wichtigsten Menschen alle sehr krank waren und sind (alle hatten eine Art Grippe, die sie komplett aus dem Verkehr gezogen hatte), gab es bei mir heute eine "echte" Hühnersuppe. Ganz gelb und lecker und hoffentlich eine kleine Hilfe dabei, gesund zu bleiben.

Donnerstag, 24. Januar 2013

24.01.

Wunderschöner Raureif




Mittwoch, 23. Januar 2013

Dienstag, 22. Januar 2013

Montag, 21. Januar 2013

21.01.

Buchs on the rocks

Samstag, 19. Januar 2013

19.01.

Impressionen aus Inzell
Da war ich nämlich die letzten beiden Tage in der Kritischen Akademie.







 


Donnerstag, 17. Januar 2013

17.01.

Draußen Winter

Drinnen Frühling

Beides gefunden im Seniorenwohnheim der AWO.

Mittwoch, 16. Januar 2013

Dienstag, 15. Januar 2013

15.01.

Meinen Geldbeutel erleichtere ich in unregelmäßigen Abständen um das Kleingeld. Nach einer Weile habe ich so ein bißchen Schmugeld für Sachen die man sich wünscht.
Heute habe ich das Glas geplündert 

für die hier
von Angelinas Freudentanz

Montag, 14. Januar 2013

14.01.

Welche grauen Haare? *pfeif* ;o)

Sonntag, 13. Januar 2013

13.01.

Immer wieder Sonntag: Prospekt- und Angebotscheck.

Und jetzt gleich: schwelgen bei Mein Schönes Land - TV

Samstag, 12. Januar 2013

12 von 12 im Januar

Heute ist Samstag. also einer der wenigen Tage, an denen ich nicht aufstehen muss, wenn es noch stockduster ist. Eigentlich. Denn der Hausmeister entschloss sich, vor 7 Uhr sehr laut und mit kratzenden Geräuschen seinen Parkplatz frei zu schaufeln. Aaarghh!!

Meinen üblichen Samstag startete ich danach mit dem Ausräumen der Spülmaschine.

Danach machte ich mich fertig zum einkaufen.

Wegen des Schneefalls war wenig los auf den Strassen. Mein Glück =o)

Auch im Laden nicht das übliche Gedränge.

Auf dem Weg zu einem anderen Laden, kuckte ich mal, ob demnächst was Interessantes in der Stadt geboten ist.

Ich finde Gräser in jeder Lebenslage wunderschön. Auch, wenn ein Schneehäubchen draufliegt =o)

Zurück Zuhause räumte ich erstmal die Einkäufe weg. Und ich füllte das Vogelhäuschen frisch auf. Die Piepmätze fressen glatt 2,5 Kilo Erdnüsse pro Woche. Aber das Beobachten macht mir viel Freude.
 
Dann bekam auch ich zu Futtern ;o). Mein Brunch.

Und ein Blick ins neue VHS-Programm.

Am Nachmittag in die AWO. Mama und Schwester warteten schon. Auch da ging ich wieder zu den Vögeln. Die Kanaris scheuen die Kälte nicht, sie plustern sich mächtig auf und pfeifen fröhlich =o)

Anschließend ins Warme und einen Café au Lait trinken. Mama schaut skeptisch. (Was will die schon wieder mit dem Fotoaparat?)

Jetzt köchelt eine leckere Rindsuppe vor sich hin. Und ich freue mich auf einen Abend auf der Couch.

Mehr 12von12 gibt es wie immer von Caro. Die tolle Idee stammt von Chad Darnell

Freitag, 11. Januar 2013

Donnerstag, 10. Januar 2013

10.01.

Nach einer 10-Stunden-Schicht runterkommen.
Mit Shopping Queen und selbstgemachter Rieberlsuppe =o)

Mittwoch, 9. Januar 2013

09.01.

Fertig geworden =o)

Dienstag, 8. Januar 2013

Montag, 7. Januar 2013

07.01.

Wenn es denn nur ein bißchen mehr Spaß machen würde....

Sonntag, 6. Januar 2013

06.01.

Für die Kollegen, die das Weihnachtsessen aus der Kaffeekasse spendierten, in die ich nie etwas einzahle.

Samstag, 5. Januar 2013

05.01.

Gut bürgerlich und sehr, sehr lecker essen mit Mama und Schwester =o)

und jetzt Gemütlichkeit, Couch und ein bißchen Feuer.

Freitag, 4. Januar 2013

04.01.

Nach der Arbeit: Gesellschaftsdame für drei im Altersheim =o)

Donnerstag, 3. Januar 2013

03.01.

Heute habe ich mir die ABBA-Doku angekuckt, die ich Sylvester verpasst habe *hach*

Mittwoch, 2. Januar 2013

02.01.

Heute zum Feierabend vom Firmenparkplatz aus geknipst: Abendrot --> Schönwetterbot´ =o)


Und dann zum Einkauf bei Feinkost Albrecht.


Dienstag, 1. Januar 2013

01.01.

Nach 11 wunderbaren Tagen ohne viele Gedanken an die alte Tretmühle, muss ich morgen wieder antreten. 

Vorbereitungen für morgen:
 

Que sera 2013?

Liebe und Leidenschaft

Wenn Sie in einer festen Beziehung leben: Das ewige Gerangel, Schieben und Ziehen – andere kostet das Kraft und Nerven, doch nicht Sie. Bei Ihnen wachsen, wenn es so etwas gibt, "Beziehungsmuskeln". Sie lernen nach jedem Streit dazu und verarbeiten die Vorwürfe. Dabei profitieren Sie von Ihrem schönsten Wesenszug: Sie sind nicht nachtragend. Das ist deshalb so wichtig, weil 2013 Ihr bestimmender Planet der Uranus ist, der das ganze Jahr über in Ihrem Zeichen verharrt. Er verkörpert Freiheitsliebe, Unabhängigkeit, manchmal auch: Revolution. Es wird sich also einiges bei Ihnen verändern, womöglich sogar radikal. "Aber", könnten Sie sich jetzt sorgen, "ich liebe doch meinen Partner. Werde ich etwa zu Dummheiten verführt?" Ersetzen Sie "Dummheiten" durch "Neugier", und Sie sind näher dran. Das Bewährte bekommt einen frischen Schub, die alte Liebe erblüht neu, Sie fühlen sich plötzlich zehn Jahre jünger. Wenn Ihr Partner da mithalten kann, ist es das Paradies auf Erden. Wenn nicht? Nun, sagen wir es so: Sie haben noch nie unter einem zu geringen Selbstbewusstsein gelitten und haben in diesem Jahr Kraft für zwei. Was das für Ihr Sexleben bedeutet? Hey, Widder haben doch so viel Fantasie, lassen Sie sie spielen!
Wenn Sie Single sind:
Uranus, der Freiheitskämpfer unter den Planeten, steht 2013 im Zeichen des Widders. Saturn, der Bewahrer, im Skorpion. Genau gegenüber mischt Pluto, der Unruhestifter, im Steinbock alles auf. Daraus entsteht ein enormes Spannungsverhältnis, das eruptive Energien freisetzt. Mit anderen Worten: Den Widdern ist 2013 ein Raketenpack auf den Rücken geschnallt! Mit prallem Selbstbewusstsein stürzen Sie sich ins Leben, Sie glänzen und sprühen. Viele werden Sie unwiderstehlich finden, einige wenige vielleicht aufdringlich – doch Probleme, einen Mann zu bekommen, haben Sie definitiv nicht. Diesen Mann dann auch zu behalten, das ist eine andere Frage. Besonders im Frühjahr, wenn sich auch noch die Venus in Ihr Sternzeichen schmiegt, sind Ihr sexueller Appetit und Ihre Neugier enorm. Nachdem Sie ohnehin ein wenig zum Leichtsinn neigen, sollten Sie sich auf eine andere Widder-Stärke besinnen: Ihre gute Menschenkenntnis. Dann kann – und wird! – nichts schiefgehen, und vielleicht müssen Sie schon ab September auf der vorangegangenen Seite weiterlesen, wo steht: "Wenn Sie in einer festen Beziehung leben".

Freunde und Familie

Irgendetwas hängt Ihnen aus dem alten Jahr noch nach. Ein schwelender Konfl ikt in der Familie, ein unausgeräumter Streit mit Ihrer Freundin? Sie spüren den Ballast, der einfach nicht von Ihnen abfallen will, doch Sie winden sich darunter, weil Sie sich selbstverständlich im Recht glauben. Allerspätestens im Juli ruft Jupiter, der Gerechte unter den Planeten, mit donnernder Stimme: "Stopp!" Erschrocken weiten sich Ihre Augen – und endlich sehen Sie klar. Sie schaffen es, das Problem zu benennen, Sie suchen die klärende Aussprache, und der Knoten in Ihrem Herzen wird sich aufl ösen und nicht wiederkommen.

Körper und Gesundheit

Frage: Was passiert mit der Feuerwerksrakete, nachdem sie, Glitzersterne um sich werfend, aufgestiegen ist? Genau, sie stürzt ab, ausgebrannt und leer. Die Gefahr besteht auch bei Ihnen immer wieder, aber nur, wenn Sie nicht auf Warnsignale achten. Ihr Kopf wird zwar das ganze Jahr über sagen: "Weiter, höher schneller! Ich habe doch so viel vor!", doch Ihren restlichen Körper kann das überfordern. Gehen Sie also gerade im Februar und Frühsommer liebevoll mit ihm um, dann begleitet er Sie ohne Murren, Zwicken, Ächzen durch Ihre Abenteuer.

Job und Geld

Wie gesagt, es wird ein ziemlich wildes Jahr, voller Umbrüche und Chancen. Mit Betonung auf Letzterem! Widder wie Sie haben sich emotional vor allem im Job recht gut im Griff und kanalisieren ihre Energie gerne dort, wo sie am meisten Gewinn bringt. Das mag bedeuten, dass Sie durch jede Krise pflügen, als wäre es weicher Ackerboden – und sich dabei als kommende Führungskraft empfehlen. Es kann auch sein, dass Sie tatsächlich Ihren Beruf wechseln. Wird das Frühjahr noch etwas zäh, werden Sie ab dem Sommer einfach nur großen Spaß an Ihren Aufgaben haben. Und, wie das bei Widdern so ist, was die mit Freude tun, wird immer mit Erfolg belohnt.

Ihr Jahr

"Ich will alles, und zwar sofort!", so könnte Ihr Motto für 2013 lauten. Im Überschwang passieren zwar Fehler, aber die hängen Ihnen nicht nach. Besonders die zweite Jahreshälfte gehört ganz Ihnen!

Quelle:http://www.freundin.de/leben-horoskope-wie-das-jahr-wird-das-grosse-horoskop-2013-109370.html