Montag, 30. November 2015

30.11.

Ich hatte heute frei und habe mir die Kommode im Wohnzimmer vorgenommen. Irgendwie stopfe ich da immer alles rein und bewahre jeden Käse auf. So sahen dann die Schubladen auch aus. Bei einer war sogar der Boden durchgewölbt und aus der Führung gehüpft. Denn dort bewahre ich meine ganzen Dekopapiere auf. Jetzt trocknet der Leim und ich hoffe, sie hält es wieder aus. Ich habe aber auch gut ausgemistet, damit die Last nicht zu groß wird!

Sonntag, 29. November 2015

29.11.

Draußen regnet es und ist kalt und dunkel. Drin ist es warm und hell. Ich habe gemütliche Klamotten an und es ist egal, dass meine Haare in die Luft stehen. Es duftet nach Tee. Eine Kerze flackert ein bißchen und auf dem Laptop läuft "Der kleine Lord", den ich schon unzählige Male gesehen habe, aber immer noch sehr liebe. 
Und nebenbei schnippele ich und koche. Das Ergebnis wird eine Überraschung sein, den in dieser Kombi habe ich die Zutaten noch nie zusammengemixt.
Sonntage sind klasse!!!
 

Samstag, 28. November 2015

28.11.

In München finden derzeit die Messen Heim und Handwerk und Food und Life statt.
Ich war schon mehrmals dort, finde sie aber jedesmal wieder spannend. 
Und ich fahre immer ziemlich arm nach Hause ;-)
Hier ein paar Impressionen:
Am Bahnhof begegneten sich Fußballfans sehr friedlich, sogar freundschaftlich :-) 
 Dann noch mit der U2 zum Messezentrum West
Es gab Kochshows
 Wir waren auch nicht alleine, wie man sieht :-)
 Im Südtiroler Eck habe ich Marillenbrot mit Himbeermarmelade probiert
 Schweine nicht nur im Weltall, sondern auch im Bier :-D
 Einrichtungstipps in Hülle und Fülle
 Ein sehr cooles Auto
Gekauft habe ich ein Verhüterli für angeschnittene Gurken, Schwarzkümmel und gemahlene Bio-Vanille, Kürbispaste, ein Walnußbrot, gefriergetrocknete Himbeeren, eine Lederkette und einen X-Over-Rucksack in blau/türkis. Und eine Cola für 4 € *motz* 
Probiert habe ich alles, was angeboten wurde :-D

Donnerstag, 26. November 2015

26.11.

Der Deko-Wahn greift um sich :-)
 

Mittwoch, 25. November 2015

25.11.

Ein bißchen zu früh habe ich den Adventskalender für Mama befüllt und aufgehängt.
Aber am Wochenende werde ich die Heim+Handwerk bzw. Food und Life-Messe besuchen und habe keine Zeit dazu. Und etwas aufwändig ist es ja schon. Ich hoffe, sie ist nicht zu neugierig und lünkert.

Dienstag, 24. November 2015

24.11.

Mit Lydia zu Kaffee und Kuchen. 

Montag, 23. November 2015

23.11.

So langsam wird´s hier weihnachtlich.

Sonntag, 22. November 2015

22.11.

Weil heute außer dem ersten Schnee nicht besonders viel passiert ist, noch Bilder von gestern Abend. Da waren wir nämlich in Palling und haben uns Bauerntheater angeschaut. 
Da ist noch Luft nach oben ;-)


Samstag, 21. November 2015

21.11.

Am Vormittag fuhren wir zu den Nachbarn zum einkaufen. 

Ich liebe deren regionale Bio-Produkte!

Nachmittag dann bei der Samstagsmutti. Heute im neuen Pulli :-)

Freitag, 20. November 2015

20.11.

Passend zum für morgen angekündigten Schnee ist mein Loop fertig geworden.

Mittwoch, 18. November 2015

18.11.

Heute hat es hier "geblubbt" :-)
 

Dienstag, 17. November 2015

17.11.

Was für eine Freude wurde mir heute gemacht! Ich bekam von einem Kollegen einen supersüßen Tee-Advenzskalender geschenkt. Ich finde ja, man kann noch so alt sein, einen Adventskalender braucht man einfach!

Montag, 16. November 2015

16.11.

55 kleine Flocken habe ich gestern noch ausgeschnitten. Es sieht an den Vorhängen sehr hübsch aus! Aber es ist schon sehr mühsam.
Weil das Wetter heute wieder so schön war habe ich mal wieder die 4 Milliarden ;-) Blätter von Rasen und Gebüschen entfernt und dabei diesen Burschen entdeckt.
 

Sonntag, 15. November 2015

15.11.

Meine Weihnachtsdeko soll diesmal aus vielen Schneeflocken bestehen. Es ist allerdings sehr mühsam diese herzustellen. Ich hab noch jede Menge Schnippelei vor mir. Aber schön sind sie schon, finde ich :-)

Samstag, 14. November 2015

Donnerstag, 12. November 2015

12 von 12 im November

Nach Dornröschen-artigem Schlaf bin ich heute Morgen erwacht. Die Fliege an der Wand schlummerte noch weiter ;-) :-D

Normalerweise richte ich immer am Vorabend meine Brotzeit her, aber gestern hatte ich keine Lust mehr dafür. So hab ich heute einfach ein paar Cornflakes in eine Schüssel geworfen und Milch abgefüllt.

Auf dem Parkplatz der Arbeit angekommen fallen mir zuerst die letzten leuchtenden Blätter ins Auge. Hier ist schon fast alles kahl. Aber was heißt hier "schon"? Schließlich haben wir schon Mitte November.

Auch wenn es mich so gar nicht reinzieht, hilft es ja nix. Ich muß über den Parkplatz und durch das Drehkreuz gehen.

In der heutigen Post war eine Ansichtskarte von drei jungen Kollegen, die auf politischer Bildungsreise in Berlin waren. Die kann man furt schicken, die führ'n sich anständig auf :-D

Auf meinem ersten Schreibtisch stehen schwedische Adventskalender-Tütchen. Unser Öffentlichkeitsarbeits-Team plant eine Aktion.

Kollegin Sylvia hat gigantische Meisenknödel aufs Fensterbrett gelegt. Und was "meine" Vögel zuhause nicht mit der Kehrseite ankucken, wird hier gerne angenommen. So hab ich "Birdy-TV" auch in der Arbeit :-)

Das Mittagsschläfchen halte ich mangels gemütlicher Rückzugsmöglichkeit im Auto. Noch ist es gut auszuhalten und absolut bequem.

Nach der Arbeit war ich bei Mama in der AWO, wo es heute so turbulent war, dass ich gar nicht daran gedacht habe ein Foto zu machen. Es gab Streit weil angeblich wer behauptet hat, sie hätte was geklaut. Was und vor allem wie sie das angestellt haben soll, kann man nicht sagen. Am Schluß weinte eine der alten Damen, was mir sehr leid getan hat.

Deshalb kam ich leider nicht rechtzeitig nach Hause um heute das komplette Sonderprogramm bei Antenne Bayern mitzumachen. Teil 1 habe ich verpasst. Es ging um Radio-Hypnose um abzunehmen. Bei Teil 2 war ich so entspannt, dass ich eingeschlafen bin :-D Ob es wohl trotzdem wirkt?

Vorher habe ich aber noch schnell paar Spaghetti gegessen ;-)

Jetzt schmeiße ich noch flugs die Waschmaschine an...

... und dann stricke ich noch ein bißchen an meinem Loop. Ich mag den Zopf!

Mittwoch, 11. November 2015

11.11.

Ganz allein war ich zum Schluß im Büro. Und es war schon hübsch dunkel.

Aber heute hatte der Himmel noch ein paar andere Farben zu bieten. Wie aus dem Bilderbuch.

Dann fuhr ich dem Sonnenuntergang entgegen. Fast wie Lucky Luke ;-)

Montag, 9. November 2015

09.11.

Und täglich grüßt das Murmeltier :-)
 

Sonntag, 8. November 2015

08.11.

Der Blick nach draußen zeigt so richtig November-Stimmung. Aber wenn die Tage so sonnig und schön sind wie es derzeit der Fall ist, können die Nächte ruhig so usselig sein. :-)


Samstag, 7. November 2015

07.11.

Die Samstagsmutti :-)

06.11.

Handarbeitsabend

Donnerstag, 5. November 2015

05.11.

Ich war mit Kollegen in der Hex´n Küch. Seit 10 Tagen habe ich zum ersten Mal Fleisch gegessen.
 

Mittwoch, 4. November 2015

04.11.

Hmmm, ob ich wohl zuviel für meinen Strom bezahle? Jedenfalls hab ich noch nie gehört, dss jemand Pralinen von der Strom-Frma bekommen hat :-)

Dienstag, 3. November 2015

03.11.

Hier herrscht derzeit ein goldener November. Der Himmel ist strahlend blau und die Luft ist dermaßen klar, dass man die Berge so nah sieht als müsste man nur die Hand ausstrecken um sie zu berühren. Und die Sonne geht spektakulär unter. So schön!

Montag, 2. November 2015

02.11.

Am Sonntag konnte ich wieder aufstehen. Und anstatt alles was liegengeblieben war aufzuräumen, setzte ich mich hin und erledigte das größte meiner Ewigkeits-Werke: meine Ripplestich-Decke. 
Ich habe sie damals angefangen, weil ich bei der leider vor kurzem für immer gegangenen Katja gelesen hatte, man solle sich ruhig an große Projekte trauen. Und weil ich ihre Decken immer so schön fand, traute ich mich also, suchte mir die Farben aus, legte mit dem Streifen-Generator von Biscuits and Jam eine Reihenfolge fest und häkelte....eineinhalb Jahre lang :-)
Und so sieht sie nun aus. 1,30 x 2,00m 
Ich weiß allerdings gar nicht was ich mit ihr mache, denn sie passt farblich eigentlich in keines meiner Zimmer.... ;-)

Sonntag, 1. November 2015

01.11.

Nachdem ich drei Tage nur gelegen bin, geht es heute wieder besser. So krank war ich lange nicht mehr.