Dienstag, 20. Oktober 2009

Sonntag, 18. Oktober 2009

Backorgie

Ich bin platt!
Seit heute Mittag backe ich Muffins für meine Schäfchen morgen in der Arbeit.
Es gibt Schoko-Bounty-Muffins, Himbeer-Muffins, Cappuccino-Karamell-Muffins, Banane-Schokolade-Muffins, Nuss-Muffins, Zitronen-Muffins, Walnuss-Kürbis-Muffins, Zwiebel-Speck-Muffins und Schinken-Käse-Paprika-Muffins.
Außerdem ein paar Brownies und sehr individuell aussehende Amerikaner.
Die liebe Anni macht mir noch einen Apfel-Streußel-Kuchen und Nußstangen aus Blätterteig.
Das sollte reichen =o)

Jetzt werde ich noch aufräumen und die Chose transportfähig verstauen.
Uff!

Freitag, 16. Oktober 2009

Freitags-Füller




gesehen HIER


1. Bitte tu dir keinen Zwang an und schmeiß Dich auf die Couch. 
2. Wenn ich Wäsche aus der Maschine hole muss ich manchmal einfach dran riechen.
3. Ich koche am liebsten  scharfen Eintopf.
4. Schokolade ist etwas, wovon ich nicht genug bekommen kann.
5. Das ist genau das, was ich  befürchtet habe.
6. Bei Anweisungen eines meiner Chefs, eine weitere Statistik zu führen denke ich meistens, was soll denn das?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Feier beim Italiener, morgen habe ich häkeln an der Granny-Square-Sache geplant und Sonntag möchte ich den ganzen Tag Muffins backen!

*seufz*

Mein letzter offizieller Urlaubstag ist angebrochen.
Das waren doch nie und nimmer 2 Wochen!!
Es müssen Zeitdiebe zu Gange gewesen sein, anders kann ich's mir nicht erklären. Ich habe außerdem das Gefühl noch nicht all den fehlenden Schlaf nachgeholt zu haben, der mir fehlte. Mist.
Aber es hilft ja nix.



Da ich ja gestern mein 25-jähriges Firmenjubiläum begangen habe, werde ich am Montag die lieben Kollegen mit Selbstgebackenem beglücken.
Es gibt Schoko-Bananen-Muffins, Kürbis-Walnuss-Muffins, Bounty-Muffins, Muffins mit Karamell-Schoko Guatl, Muffins mit Nusskern, Pizza-Muffins, Zwiebelkuchen-Muffins, Nougat-Muffins, Himbeer-Muffins...
Mein Einkauf sah heute dementsprechend so aus: 


Wenigstens hat die Schweinekälte, die von jetzt auf gleich da war nu auch einen Vorteil: ich kann alles was nicht in meinen Mini-Kühlschrank passt, einfach auf die Terasse stellen =o)

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Er steht

der Rankblumenkasten.

Ich hoffe der eingesetzte Efeu überlebt es, auch wenn es heute den ganzen Tag immer wieder geschneit hat.
Das war hoffentlich nur so ein Schuß vor den Bug und nicht Dauerzustand für 7 Monate....

Schneeflöckchen Weißröckchen



Klick aufs Bild machts groß und deutlich

Montag, 12. Oktober 2009

12 von 12 im Oktober

Als erstes ein wackeliges Selbstportrait.
Heute habe ich aber überhaupt den Tatterich, denn ich musste alles zig-mal ablichten, um ein scharfes Bild zu bekommen



Mein Weg führte mich am Nachmittag durch herbstliche Natur


in die Bücherei


wo ich nach weiteren Motiven für meine Granny Squares suchte


Allerdings gab es dazu nix. Dafür habe ich meine Ma mit einer Auswahl Kitschromane beglückt


in welchen sie gleich schmökerte, als ich sie ihr brachte =o)


Als ich aus der Bücherei trat, herrschte gerade Aprilwetter.
Stellenweise schien die Sonne, doch der Himmel sprsch von Weltuntergang


Es gibt nicht nur Söhne Mannheims.... (wobei mir die doch lieber sind Wink)


Ich ging nach dem Besuch bei Muttern zurück ins herbstlich geschmückte 'Casa Ela'


wo ich mich am Abendessen vergriff


und jetzt, das perfekte Dinner schauend, häkeln werde.


Mittwoch, 7. Oktober 2009

Tag 3

Der heutige Tag begann so:
Wahnsinn, ist das fitzelig, so ein Gitter zu streichen.Zum Glück konnte ich es draußen im Sonnenschein machen.
Trotzdem bin ich froh, dass nur noch der ganz untere Rand fehlt. Den erledige ich dann morgen =o)


Weil der Tag so wunderschön und sonnig war, packte ich meine Ma samt Rollstuhl in mein kleines Auto Bruno und wir fuhren an den Chiemsee. Das war herrlich!!
Viele Leute badeten noch und jede Menge Kinder britschelten im Wasser.
Und das im Oktober!

Abends gab es dann Kürbissuppe - daran merkt man halt doch, dass Herbst ist =o)

Und hier noch ein Nachtrag zu meinem Bilderprojekt. Leider habe ich es nicht so hinbekommen wie ich wollte. Es war alles nicht gerade und ich konnte die Bilder nicht in Reihen auf die Dachlatten bekommen. Es sah ein bißchen so aus wie die Häuser, die Numerobis in Asterix und Kleopatra gebaut hat - krumm und schief! (Und ja, ich habe eine Wasserwaage benutzt - trotzdem!) Da fehlt mir halt doch das Heimwerker-King-Gen. Oder Testosteron =o)
Jetzt hängen die Bilder ohne Beleuchtung, denn die Wand dahinter gleicht einem Schweizer Käse ;o)
Und ich muss gestehen, die Bildergruppe an sich finde ich zwar schön, aber es ist mir für diese Wand zu groß. Am liebsten würde ich wie bei einem Bildbearbeitungsprogramm den Cursor in die Ecke setzen und das Ganze kleiner machen.
Vorläufig muss ich es so lassen, aber ich grübele schon, was ich statt dessen ...oder mit einem Teil des Mosaiks... an die Wand bringen kann.

Dienstag, 6. Oktober 2009

Urlaubstag 2

begann unerwartet. Unerwartet früh, denn man rief mich aus der Arbeit an, weil meine Vertretung, die arme Socke, mit den Kapriolen der Chefs nicht klar kam. Ich leistete Starthilfe und hoffe, das war der letzte Anruf dieser Art im Urlaub.

Dann ging es ans Bügeln - iron-woman für 2 Stunden und dazu eine vorgelesene Geschichte von Agatha Christie (Ein Schritt ins Leere). Da vergeht die Zeit zum Glück gleich schneller, denn bügeln scheint sich ja immer unendlich hin zu ziehen
!

Nach dem anschließenden Putzen blieb mir nicht viel Zeit, denn Schwesterlein und Gatte fuhren mit mir und ihrem Kombi zum Baumarkt, um einen Blumenkasten mit Rankgitter zu holen. Ich versuche sicher schon seit 3 Monaten so ein Teil zu kriegen, aber die Firma hatte Lieferschwierigkeiten. Heute endlich hat es geklappt und ich fing gleich am Abend noch an die Einzelteile zu streichen, da das Ding aus grünem Holz ist und ich nicht gleich nach dem Winter was Neues will =o) Wer weiß wie lange die Lieferzeit ohne Krise ist, da will ich besser nix riskieren ;o) Morgen wird weiter gemalert. Anleitung zum Zusammenbau war übrigens nicht dabei und ich bin gespannt, wie das wird.

Abends dann ein wenig stricken (am Ewigkeitspullover) und im Kopf schwirrt mir ein Überwurf fürs Bett herum, damit die Seite, die nicht ständig benutzt wird, abgedeckt werden kann. Ich sehe in fast jedem Blog Granny Squares und will es nu auch versuchen. Zum Üben erstmal in Farben, die ich noch daheim habe. Aber ich habe da dieses lila-braun-creme im Hinterkopf, passend zum Zahnbelag... ähhh... Schlafzimmer =o)

Montag, 5. Oktober 2009

Sonntag, 4. Oktober 2009

Samstag, 3. Oktober 2009

Heute ist

Feiertag! Für mich im doppelten Sinn, denn heute war auch mein 1. Urlaubstag. =o)

Ich stieg gestern darin ein, indem ich mit alten Freunden Kaffee trinken ging (ein 'Kaffätscherl', wie Franz es nennt) und den Abend bei einer Kerzenparty verbrachte. Es war lustig und ich habe (trotz Apothekerpreise) ein Geburtstagsgeschenk für meine Freundin erworben, die diese Düfte sehr gerne hat.

Der heutige Nachmittag war sonnig und schön und ich verbrachte ihn mit Muttern und Schwester draußen. Jeder Sonnenstrahl ist kostbar und wird genutzt.

Und gerade habe ich mir zur Krönung des schönen Tages - dem Projekt Schmalhans eher abträglich - frische Reiberdatschi gemacht.
Boah, seit mindestens 5 Jahren hatte ich keine mehr gegessen und die waren sooooo gut! !

Und nu gehe ich wohl noch etwas malen. Schließlich soll das Bild ja den Herbst versüßen und nicht den Winter =o) Obwohl mir ein wenig die Freude daran genommen wurde, als ich einen großen Klacks kastanienbraune Acrylfarbe über meine hellgraue Gemütlichkeitshose gekleckert habe. Son Mist!!!